Funktionsübersicht

Die Grundfunktionen

  • Messwertbrowser - für den schnellen Zugriff und Visualisierung von Messdaten

  • Messwerteditor - Messwertkorrektur und Messwerteingabe

  • Standardauswertungen - konfigurierbare Auswertungen für den Routinebetrieb

  • Spezialauswertungen - spezielle Auswertungen für bestimmte Anwendungsfälle

  • Berichte - Ausgabe von Auswerteergebnissen in Berichtsform

  • Plausibilitätsprüfung - automatisierte Überprüfung der Messwerte auf Plausibilität

  • Import-Wizard - für den Import von Messdaten

  • Messprogramme - organisatorische Zusammenfassung von Zeitreihen

  • Logbuch - Dokumentation von Systemereignissen

  • Dashboard - vom Anwender konfigurierbare Apps

Erweiterte Funktionen

  • Zeitsteuerung – Ausführen von Auswertungen nach einem zuvor definierten Zeitplan mit Ausgabeziel und Ausgabeformat

  • Ereignisbehandlung – Konfigurierbare und automatisierte Reaktionen auf Systemereignisse

  • Berechnungsvorschriften – Optional aktivierbare, temporale Anpassungen von Algorithmen und Auswerteeinstellungen

  • Berichtsvorlagen – Konfigurierbare Vorlagen für den Export von Auswertedaten

  • Modellierung mit Zeitreihen – Zeitreihen sind miteinander verknüpfbare Rechenobjekte mit konfigurierbaren Berechnungsalgorithmen

  • Gespeicherte Einstellungen – Einstellungen einer Anwendung können einfach gespeichert und wieder geladen werden.

  • Konfigurierbare Bezeichner – Identifikation einzelner Datensätze über Bezeichner in beliebigen Bezeichnergruppen.

  • Klassifizierung – Auswerteergebnisse können nach zuvor definierten Kriterien kategorisiert und als Kategorien visualisiert werden

  • Dynamische Attribute - Erweiterung des Datenmodells zur Laufzeit um neue Attribute

  • Gruppierung von Orten und Parametern, Definition von Gebieten

  • Temporale Anmerkungen zu Zeitreihen

  • Direkter Diagramm Export

  • Software-Sensoren zur Überwachung des laufenden Betriebs

  • Benutzer-Authentifizierung auch über LDAP oder Active Directory

Import/Export

Datenimport
  • Import von Mess- und Metadaten
  • Mehrere vordefinierte Formate für den Datenimport
  • Import aus CSV Dateien über frei konfigurierbare Formate
  • Verfügbare Import-Mechanismen:
    • EMCS API
    • Message Queue
    • E-Mail (SMTP)
    • Import-Wizard (Web UI)
Datenexport
  • Export von Mess- und Metadaten
  • Vorlagengesteuerte Berichte
  • Verschiedene Exportformate, u.a.
    • PDF
    • DOC, DOCX
    • XLS, XLSX
    • ODT, ODS
    • CSV, DAL
    • HTML

Auswertungen

Standardauswertungen
  • Messwerte
  • Minima und Maxima
  • Grenzwertüberschreitungen
  • Perzentile
  • Belegung
  • Gangauswertungen
  • Häufigkeitsverteilung / Histogramme
  • Korrelation und Regression
  • Statistische Kenngrößen
  • Zusatzdaten
  • Kalibrierdaten
Spezialauswertungen und Berichte
  • Windrose
  • AOT40
  • Gradtagszahlen (VDI 2067)
  • Detailliertes Jahresmittel
  • Monatsbericht
  • Ozonbericht
  • Luftgütebericht
  • Metadatenberichte

Verwaltung und Konfiguration

  • Ein flexibles Datenmodell erlaubt Abbildung komplexer Mess-Szenarien

  • Temporale Konfigurationsdaten erlauben Ansicht auf Konfigurationsverlauf

  • Einheitliches Web-GUI zur Verwaltung aller EMCS Konfigurationsdaten

  • Listenansicht, Detailansicht, Editor

  • Detailliertes Rechtesystem, Rollen-basierte Zugangskontrolle

  • Export von Konfigurationsdaten über vorlagengesteuerte Reports

Das EMCS API

  • Software-Schnittstelle für den Zugriff auf EMCS Daten und Funktionen

  • Alle wesentlichen Funktionen sind über das API steuerbar

  • Netzwerktransparenter Zugriff auf EMCS Services und Daten

  • Steuerung von EMCS durch externe Programme und Systeme

  • Rollen-basierte Zugangskontrolle

  • Java™ und Groovy Bindings